Gustav

Der Dalmatiner-Rüde kam als Fundtier ins Tierheim, aber sein Besitzer hat sich leider nicht gemeldet. Gustav war damals völlig unterernährt, übersät mit Zecken, die Bauchspeicheldrüsenwerte waren bedenklich und bei einer Blutuntersuchung auf Mittelmeerkrankheiten wurde Leishmaniose festgestellt. Gustav hat sich mittlerweile wieder gut erholt, die Bauchspeicheldrüsenwerte sind wieder im Normbereich, aber die Leishmaniose ist leider nicht heilbar. Gustav hat sich im Tierheim auch vom Verhalten her positiv entwickelt. Er braucht eben einen Menschen, zu dem er Vertrauen hat, an dem er sich orientieren kann und den er in seiner Führungsrolle akzeptiert. Dann ist Gustav ein umgänglicher Hund. Hundeschule sollte allerdings sein, damit Gustav im Umgang mit anderen Menschen und anderen Hunden noch etwas sicherer wird und auch die Leinenführigkeit ist noch verbesserungsfähig. Ein Anfängerhund ist Gustav nicht gerade und für eine Familie mit kleineren Kindern ist er nicht geeignet. Hundeerfahrung sollte schon vorhanden sein, ebenso genug Platz und auch Zeit, denn Gustav ist sehr bewegungsfreudig.

Das Foto von Gustav entstand beim Gassi gehen. Er geht aus Sicherheitsgründen mit Maulkorb gassi, weil gerade in der Umgebung des Tierheims viele andere Hundebesitzer ihre Hunde frei und unangeleint laufen lassen. Bei einem Zusammenstoß soll dann keiner sagen können, ein Tierheimhund hätte zugebissen.

Weitere Informationen

  • Name Gustav
  • Geschlecht männlich
  • geboren amca. 2012/2013
  • RasseDalmatiner
  • Kastriert nein
  • bei uns seit24.04.2018
  • Farbeschwarz-weiß
  • AOP-Nummer
Letzte Änderung am 18. Januar 2019

© 2019 Tierschutzverein Neumarkt e.V. Webdesign by Schwarz Computer Systeme