Jan und Kjeld

Die beiden Meerschweinchenbuben „Jan“ und „Kjeld“ wurden von einem Kleintier-Gnadenhof übernommen und es sind echte Notfellchen, zumindest der etwa 5 Jahre alte „Jan“. Er lebte bei einem Jungen, dem im Laufe der Zeit seine Play-Station wichtiger wurde als seine Tiere. Die Tiere wurden nicht mehr gefüttert, der Käfig nicht mehr gemistet und so wurden die Meerschweinchen an den Gnadenhof abgegeben. „Jan“ war da nur noch Haut und Knochen und als sein Partner gleich darauf starb, freundete sich „Jan“ mit dem bereits dort lebenden, etwa 1 Jahr alten „Kjeld“ an. „Jan“ hat durch die Vernachlässigung bei seinem Besitzer Sohlengeschwüre entwickelt, außerdem wurde offenbar über längere Zeit nicht bemerkt, dass seine Zähne viel zu lang waren und er nicht mehr fressen konnte. Das sollte im neuen Zuhause regelmäßig kontrolliert werden. Beide Meerschweinchenbuben sind kastriert und es wäre schön, wenn sie bei einer Damengruppe einziehen könnten, damit der wesentlich jüngere "Kjeld" nicht eines Tages alleine ist.

Weitere Informationen

  • NameJan und Kjeld
  • Geschlecht männlich
  • geboren amca. 2014 und 2018
  • RasseRosettenmeerschweinchen
  • Kastriert ja
  • bei uns seit13.03.2019
  • Farbetricolor und braun
  • AOP-Nummer
Letzte Änderung am 17. April 2019

© 2019 Tierschutzverein Neumarkt e.V. Webdesign by Schwarz Computer Systeme