Lilo

Die schwarz-weiße Katze Lilo hatte, wie leider so viele Katzen in ländlicher Gegend,  keine Kennzeichnung und so konnte ihre Familie nie gefunden werden. Diese fragt sich vielleicht noch heute, was wohl mit ihrer lieben, zutraulichen Katze geschehen sein könnte.

Lilo, wie das Kätzchen im Tierheim genannt wurde, wurde nach einem schlimmen Autounfall schwer verletzt an einer Bundesstraße gefunden und die Finder brachten sie dankenswerterweise gleich zu einem Tierarzt, der die Erstversorgung vornahm.

Am anderen Tag wurde Lilo in die Tierklinik nach Nürnberg gebracht, wo ihre diversen Knochenbrüche operativ gerichtet werden mussten, damit Lilo überhaupt wieder laufen konnte. Lilo hatte sich eine Beckenfraktur, eine Oberschenkelfraktur und ein zertrümmertes Sprunggelenk zugezogen. Alles ertrug sie tapfer und sie war dankbar für jede Hilfe, für jede Zuwendung, jedes Streicheln.

Die Heilung hat lange gedauert, da die Operationen in Stufen erfolgen mussten. Mittlerweile kann Lilo aber wieder gut laufen, doch für sportliche Leistungen oder wildes Herumtoben bzw. Spielen ist sie nicht zu haben. Bei Lilo geht alles etwas gemächlicher.

Leider stellte sich nach einiger Zeit bei einem Bluttest heraus, dass Lilo das Leukosevirus in sich trägt. Das bedeutet für sie, dass sie nie in einer Gruppe zusammen mit nicht infizierten Katzen leben kann. Gesucht wird für die anhängliche Lilo deshalb ein ruhiger Einzelplatz in einer geräumigen Wohnung mit gesichertem Balkon oder einem Haus mit gesicherter Terrasse, wo sie stressfrei leben kann und wo man auch genügend Zeit für sie hat.

Weitere Informationen

  • NameLilo
  • Geschlecht weiblich
  • geboren am2020/2021
  • RasseEKH
  • Kastriert ja
  • bei uns seit18.04.2022
  • Farbeschwarz-weiß
  • AOP-Nummer
Letzte Änderung am 21. November 2022

© 2022 Tierschutzverein Neumarkt e.V. Webdesign by Schwarz Computer Systeme